2D QRD Diffusoren - Kinderleichter Zusammenbau durch fotografierte Anleitung


So gelingt die Montage im Handumdrehen. Die fotografierte Aufbauanleitung erklärt Schritt für Schritt die einzelnen Montagestufen für den Aufbau unserer Diffusoren.

Alle unsere Bausätze sind so gefertigt, das sie ohne große Schwierigkeiten und auch mit nur geringem handwerklichen Geschick - und ohne große Werkstatt - zusammengebaut werden können.


Geliefert wird der Bausatz mit allen notwendigen Einzelteilen für den Diffusor.  Dies sind:

- Die Seitenteile (Rechts und Links)

- Das Kopfbrett (Oben)

- Das Fußbrett und die Zwischenlagen (Unten)

- Die senkrechten Trennstege (Bildmitte)

- Die Diffusorflächen (Bildmitte oben)


Für den Zusammenbau wird, etwas Schmirgelpapier (180-240 Körnung), Klebstoff oder Leim und eine Rolle Kreppband benötigt. Alternativ zum Kreppband können auch - wenn vorhanden - Schraubzwingen verwendet werden. 

 

Bitte kontrollieren Sie vor dem Zusammenbau die Kanten der einzelnen Bauteile. Je nach Material kann es erforderlich sein die Kanten etwas zu entgraten. Dazu die Kanten einfach in einem Winkel von etwa 45° abschmirgeln bis keine störenden Fasern oder Grate zu sehen sind.   

 

Schritt 1:

Als erstes wird das Fußbrett benötigt, zu erkennen an der Beschriftung: A1 - B1 - C1 - usw.  und daran das die senkrechten Schlitze kürzer ausfallen als bei den anderen Zwischenstegen.

Diesen, wie dargestellt, flach vor sich auf den Tisch legen.
Dabei darauf achten, dass die Beschriftung am unteren Rand lesbar ist und die beiden enger zusammen stehenden Zapfen zur linken Seite zeigen. Folglich zeigen die beiden weiter auseinander stehenden Zapfen nach Rechts. 


Schritt 2:

Jetzt werden die senkrechten Stege mit den entsprechenden Beschriftungen A1, B1, C1, D1 usw. benötigt.

Ausserdem werden für die Zwischenräume zwischen den Stegen eine entsprechende Anzahl Diffusorflächen benötigt.

Am Besten legt man die senkrechten Stege zur Vorbereitung auch schon in der richtigen Reihenfolge, von Links mit A beginnend, nebeneinander auf den Tisch.  


Achtung:
Immer darauf achten, dass die eng zusammen stehenden Zapfen, insbesondere die der Diffusorflächen, nach links zeigen!

Die Reihenfolge für den Zusammenbau ist beliebig. Die Anleitung zeigt den Zusammenbau von Rechts nach Links, es kann aber genauso in umgekehrter Reihenfolge vorgegangen werden. 

Schritt 3:

Da es sich bei dem gezeigten Diffusor um einen Diffusor mit einer Teilung von 11x11 Feldern handelt, ist der letzte Steg hier mit dem Buchstaben "J" markiert.  
Bei einer anderen Aufteilung ist der entsprechend abweichende letzte senkrechte Steg zu verwenden.

Außerdem wird der nächste links liegende senkrechte Steg - hier: I1 - und die dazwischen liegende Diffusorfläche benötigt.


Die Diffusorfläche zwischen die beiden senkrechten Stege stecken.
Dabei darauf achten das die eng zusammen stehenden Stege nach Links stehen.

Wenn alles richtig gemacht wurde, müssen sich die beiden senkrechten Stege - so wie in dem Bild zu sehen - in das Fußbrett stecken lassen. Dabei steckt der senkrechte Steg J1 an der mit J1 bezeichneten Stelle J1 und I1 an der mit I1 bezeichneten Stelle im Fußbrett.

 

Anmerkung:
Die ganz rechte Diffusorfläche - wie auch später die ganz linke Diffusorfläche - werden zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht eingeklebt. 

Schritt 4:

Als nächstes folgt der nächst linke senkrechte Steg.
Hierzu den senkrechten Steg und die Diffusorfläche vorbereiten.  

Dabei wie folgt vorgehen:

- Die Diffusorfläche in den rechten Steg einsetzen und leicht nach oben ankippen.

- Den nächsten Steg leicht schräg ansetzen und die Zapfen der Diffusorfläche
  in die dafür vorgesehenen Aussparungen einführen

- Stege an der Disffusorfläche zusammendrücken

- Stege in das Fußbrett drücken    

Schritt 4a-n:
Mit den weiteren Stegen wiederholen, bis alle Stege und Diffusorflächen für diese Lage zusammengefügt sind.
 

Anmerkung:

Die linke und rechte Fläche sind - wie hier zu sehen - zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht verklebt.   

Schritt 5:
Jetzt ist es an der Zeit die nächste Zwischenlage zu verkleben. 


Dazu wird die nächste Zwischenlage benötigt.
Im Gegensatz zum Kopf- und Fußbrett sind die Aussparungen doppelt so hoch und jeweils mit Ax, Bx, Cx, usw. beschriftet. Wobei das x die jeweilige Lage bezeichnet.


Achtung:
Wieder darauf achten, dass die eng zusammen stehenden Zapfen, wie beim Fussbrett, nach links zeigen!

Schritt 6:

Die oberen Stirnflächen der senkrechten Stege und der Diffusorflächen mit Leim bestreichen und das Zwischenbrett mit den Aussparungen auf die Zapfen der Stege drücken.
Das Ergebnis sollte dann dem Bild entsprechen.
Wichtig ist dabei das die beiden Diffusorflächen links und rechts zu diesem Zeitpunkt noch NICHT eingeklebt sind! 


Anmerkung:

Man könnte die Lage zum Trocknen mit Schraubzwingen verspannen.
Die Zapfen der senkrechten Stege halten aber ausreichend stark, sodass es ausreichend ist die obere Lage mit einem leichten Gummihammer, alternativ reicht auch die Faust, leicht an zu klopfen.
Achtung: Nicht vergessen ein ausreichend dimensionierte Brett zwischen zu legen und nicht am rechten und linken Rand zu schlagen, da die dünnen Bretter dann relativ leicht brechen können.    

Schritt 7:

Jetzt die Schritte 2 bis 6 solange wiederholen, bis man beim Kopfbrett als letzte Lage angekommen ist.


Das Kopfbrett hat, wie das Fußbrett, wieder kürzere Aussparungen und ist außerdem mit www.cadmando.de, statt Ax,Bx, Cx, usw., beschriftet. 


Achtung:
Auch hier wieder darauf achten, dass die eng zusammen stehenden Zapfen in die gleiche Richtung, wie bei den anderen Lagen, zeigen!

Schritt 8:

Für das anbringen der Seitenteile wird das jeweilige Seitenteil und die fehlenden Diffusorflächen für die Seite benötigt.


Bei der linken Seite müssen, wenn bis hierhin alles richtig zusammen gebaut wurde, bei allen Zwischenlagen und den Diffusorflächen die Seiten mit den eng zusammen stehenden Zapfen nach Außen zeigen.


Zuerst alle Diffusorflächen in die Aussparungen der senkrechten Stege einsetzen und so gut wie möglich waagerecht ausrichten.

Danach die Stirnfächen mit Leim bestreichen, dabei wenn möglich die Stirnflächen der Zapfen auslassen.   
Danach kann das Seitenteil aufgesetzt werden. Dabei fängt man am besten an einer Seite an und justiert dann nach und nach die Diffusorflächen vorsichtig nach, damit sie mit den Zapfen in die Aussparungen passen. Anschließend die Seite fixieren und trocknen lassen (siehe Schritt 10). 


Anmerkung:

Am Einfachsten geht es, wenn man den Diffusor auf die rechte Seite stellt sodaß die linke Seite nach oben zeigt.
  

Schritt 9:

Mit der rechten Seite ist dann analog zu verfahren.

Schritt 10:

Damit die Seitenteile gut halten und in ihrer Position bleiben, sollten Sie bis zum Trocknen des Klebers mit Schraubzwingen gehalten werden.

Es reicht aber auch, wie hier gezeigt, den Diffusor von Aussen fest mit Klebeband zu umwickeln.  

Schritt 11:

Fixierungen entfernen und fertig.